Rheinische Post

Rheinische Post: Brüderle lehnt Verhandlungen mit Opposition über Fiskalpakt strikt ab und fordert Schäuble zu schärferem Sparkurs auf

Düsseldorf (ots) - FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle lehnt Verhandlungen der Bundesregierung mit der Opposition über die Zustimmung zum Fiskalpakt strikt ab. "Wir sollten bei einem solch elementaren europapolitischen Thema keinen Kuhhandel mit der Opposition machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die SPD den Fiskalpakt blockiert und in Europa einen Scherbenhaufen hinterlässt", sagte Brüderle der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Es gehe um einen Anti-Schuldenpakt, der als Konsequenz aus der Schuldenkrise unverzichtbar sei. Zugleich forderte Brüderle Finanzminister Schäuble zu einem strikteren Konsolidierungskurs auf. "Ich glaube, dass wir schon 2014 einen nahezu ausgeglichenen Haushalt vorlegen können", sagte Brüderle. In der bisherigen Finanzplanung ist vorgesehen, dass der Bund 2016 die Schuldenbremse erfüllt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: