Rheinische Post

Rheinische Post: Archiv - die Umstände

Düsseldorf (ots) - Ein Kommentar von Detlev Hüwel:

Mit dem neuen Landesarchiv am Duisburger Innenhafen wollte die alte schwarz-gelbe Landesregierung von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) ein architektonisches Highlight setzen. Trotz angespannter Kassenlage scheint Geld dabei zunächst keine vordringliche Rolle gespielt zu haben. Ein erster Architekturwettbewerb verlief nach Ansicht der Befürworter dieses Großprojekts unbefriedigend, so dass eine zweite Ausschreibung unter Einbeziehung von Star-Architekten erfolgte. Dass jetzt der landeseigene Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) als Buhmann hingestellt wird, kann allenfalls Teil der Wahrheit sein, denn noch immer trifft die "die Politik" die Entscheidung. Die Umstände, die zum Erwerb der Duisburger Immobilie führten, muten so absonderlich an, dass ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss wahrscheinlich ist. Seine Arbeit würde allerdings derzeit dadurch erschwert, dass parallel zu den behördlichen Aufklärungsversuchen ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren läuft. Denn möglicherweise ist beim BLB oder in seinem Umfeld nicht alles mit rechten Dingen zugegangen. Und zwar nicht nur in Duisburg, sondern auch bei anderen Großprojekten. Von Korruption ist die Rede.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: