Rheinische Post

Rheinische Post: CDU-Wirtschaftsrat: Über Rente mit 69 Jahren nachdenken

Düsseldorf (ots) - Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, hält die Rente mit 67 lediglich für einen Zwischenschritt. "Um die Beiträge senken zu können und die gegenwärtige Rentenhöhe zu garantieren, müssen wir über die Rente mit 69 nachdenken", sagte der CDU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Zugleich mahnte er die Wirtschaft, mehr ältere Arbeitnehmer einzustellen. "Hier muss die Wirtschaft mehr leisten", sagte Steiger. Es müsse Ziel sein, dass mindestens 50 Prozent der 60- bis 65-Jährigen erwerbstätig seien. Die Altersgrenze von 60 Jahren, die in vielen börsennotierten Unternehmen für Top-Manager gelte, lehnt der Generalsekretär des Wirtschaftsrats ab.

Steiger machte sich auch für eine Verkürzung der Bezugsdauer des Arbeitslosengelds 1 stark. "Die Verlängerung auf 15 bis 24 Monate muss wieder rückgängig gemacht werden", sagte der CDU-Politiker. Sonst würden die Tarifpartner ältere Arbeitnehmer wieder vorzeitig in den Ruhestand schicken.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: