Rheinische Post

Rheinische Post: Unionsfraktionschef Kauder: Betreuungsgeld kommt

Düsseldorf (ots) - Der Chef der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder (CDU), will trotz Haushaltskonsolidierung nicht auf das Betreuungsgeld verzichten. "Wenn ich 1000 Euro für einen Ganztagsbetreuungsplatz als Staat zur Verfügung stellen kann, dann kann ich auch denjenigen, die ihre Kinder zu Hause betreuen, dafür eine finanzielle Unterstützung gewähren. Das ist auch ein Zeichen der Gerechtigkeit", sagte Kauder der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Er fügte hinzu: "Wir haben das Betreuungsgeld vereinbart. Es wird kommen." Nach den Plänen der Bundesregierung soll das Betreuungsgeld ab 2013 gezahlt werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: