Rheinische Post

Rheinische Post: Arbeitgeberpräsident Hundt fordert gesetzliche Mindestlohnregelung für die Zeitarbeit

Düsseldorf (ots) - Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt drängt auf eine gesetzliche Mindestlohnregelung für die Zeitarbeit. "Die Erstreckung des flächendeckenden Mindestlohnes auf Zeitarbeitsfirmen mit Sitz im europäischen Ausland muss ab 1. Mai 2011 gesichert sein", sagte Hundt der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Ansonsten befürchte er, "dass zum Beispiel Zeitarbeitsfirmen aus Polen ihre Mitarbeiter unter unseren tariflichen Mindestlöhnen anbieten". Deshalb plädiere er dafür, so Hundt, dass die Ausweitung des Mindestlohnes "rechtzeitig und kurzfristig durch eine gesetzliche Regelung ermöglicht" werde. "Wenn das nicht geschieht, droht die Zeitarbeit in Deutschland beschädigt oder gar gefährdet zu werden."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: