Rheinische Post

Rheinische Post: Kampf in der CDU

Düsseldorf (ots) - Ein Kommentar von Detlev Hüwel:

Am Dienstag müssen die 67 Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion entscheiden, wer ihr neuer Vorsitzender sein soll. Dass es dabei eine Kampfkandidatur zwischen Familienminister Armin Laschet und Arbeitsminister Karl-Josef Laumann geben wird, überrascht nicht, denn beide sind schon lange entschlossen, anzutreten. Es hat zwar reichlich Versuche gegeben, einen von beiden zu einem Rückzieher zu bewegen, doch erwartungsgemäß hat das nicht funktioniert. Die ins Spiel gebrachte Variante, wonach die Fraktion eine Laschet-Laumann-Doppelspitze bekäme, gehört eher ins politische Kuriositätenkabinett. Laschet oder Laumann? Die Fraktion steht vor keiner leichten Entscheidung. Laschet gilt als rhetorisch brillanter Modernisierer, der es auch mit den Grünen gut "kann", Laumann als der bodenständige, solide Parteiwerker, der sich mehr um die klassischen Familien kümmern will. Wer auch immer den Sieg davon trägt: Die CDU darf dadurch nicht in neue Turbulenzen geraten. Sie muss vielmehr möglichst rasch einen neuen Landeschef finden, um wieder handlungsfähig zu werden. Unumkehrbar sind im Übrigen alle Wahlergebnisse nicht. In gut zwei Jahren wird erneut gewählt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: