Rheinische Post

Rheinische Post: Ifo-Chef Sinn lobt Sparpaket als "ausgewogen"

Düsseldorf (ots) - Der Chef des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, hält das Sparpaket der Bundesregierung für ausgewogen und sozial gerecht. "Es ist nach meinem Eindruck ausgewogen", sagte Sinn der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Geld, das man nicht hat, kann man nicht ausgeben", erklärte Sinn. Die Konjunktur werde durch das Sparpaket kaum beeinträchtigt. "Wir sind heute in einem starken Konjunkturaufschwung, in dem man Konsolidierung am ehesten verkraften kann", sagte Sinn. Momentan sei "alles, was für Stabilität und Seriosität spricht, gut für die Wirtschaft, weil die Unsicherheit Gift für die Konjunktur ist." Sinn forderte über das Sparpaket hinaus die Einführung einer Pkw-Maut. "Wir brauchen eine Pkw-Maut", forderte der Ifo-Chef. "Der Autobahn-Kommunismus sollte beendet werden", sagte Sinn.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: