Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar: Die Linke rutscht ab

Düsseldorf (ots) - Am Düsseldorfer Landtag wird derzeit kräftig angebaut. Nach offizieller Lesart entstehen dort 80 neue Büroräume für die Parlamentsverwaltung. Doch es ist ein offenes Geheimnis, dass mit dem Bauprojekt, das im Sommer fertig wird, vorsichtshalber Platz für die Linke als fünfte Fraktion geschaffen werden soll. Möglicherweise werden solche Überlegungen am 9. Mai hinfällig, denn nach der neuesten Umfrage rangiert die Linkspartei nur noch bei fünf Prozent so wenig, wie schon lange nicht mehr. Unter Berücksichtung von statistisch bedingten Schwankungsbreiten kann das bedeuten, dass die Linke nur knapp in den Landtag gelangt oder gar nicht erst dort einziehen darf. Letzteres wäre für NRW ein großer Gewinn eine parlamentarische Vertretung der Linken hingegen nicht. Ihre weltfremden und wirren Vorstellungen lösen selbst innerhalb der eigenen Reihen Kopfschütteln aus. Erstaunlich nur, dass sich SPD-Chefin Hannelore Kraft bis zum heutigen Tag nicht dazu hat durchringen können, der Linken die knallrote Karte zu zeigen. Täte sie es jetzt, wäre das nicht mehr glaubwürdig, zumal sich das Problem ja ganz von allein erledigen könnte. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: