Rheinische Post

Rheinische Post: Bundesbildungsministerin Schavan ermahnt Länder zu mehr Gemeinsamkeit in der Bildungspolitik

Düsseldorf (ots) - Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat als Reaktion auf die Allensbach-Umfrage zur Schulpolitik die Länder zu mehr Gemeinsamkeit ermahnt. "Ich appelliere an die Länder, sich für einen modernen Föderalismus zu entscheiden, ansonsten wird der Föderalismus an die Wand gefahren", sagte Schavan der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Wir brauchen ein gemeinsames Bündnis der Kommunen, der Länder und des Bundes für bessere Bildung", forderte Schavan. Die Studie zeige, dass speziell die Eltern von Schulkindern Vergleichbarkeit erwarteten und Mobilität wünschten. Schavan fügte hinzu: "Viele Schulen in Deutschland arbeiten zur Zufriedenheit der Eltern. Aber durch die ständigen Zuständigkeitsdebatten und die immer größeren Unterschiede der Länder in der Schulpolitik überwiegt in der öffentlichen Wahrnehmung der Ärger." Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: