Rheinische Post

Rheinische Post: Lehrerverband greift türkischen Premier Erdogan an

    Düsseldorf (ots) - Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Krauss, hat sich massiv gegen den Vorstoß von Ankaras Premier Erdogan für türkische Gymnasien in Deutschland gewandt. Kraus sagte gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Freitagausgabe): "Das ist inakzeptabel und anti-integrativ zu Lasten der hier lebenden jungen Türken." Der Lehrerverbands-Chef warf Erdogan islamische Expansionsbestrebungen vor und forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu auf, sich sich beim Besuch in Ankara in der kommenden Woche entschieden türkische Einmischungen in deutsche Angelegenheiten zu verbitten. Der Lehrerverband sei nicht dagegen, dass Türkisch als zweite oder dritte Fremdsprache an deutschen Gymnasien gefördert werde, um die Sprachkompetenz der jungen Türken zu stärken. Aber klar sei, dass Deutschland von hier lebenden Türken, bei aller Rücksicht auf kulturelle Herkunft, nicht nur Integration, sondern auch Assimilation verlangen müsse.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: