Rheinische Post

Rheinische Post: Neuss: 80 Prozent weniger Vandalismus in Bussen dank Videoüberwachnung

Düsseldorf (ots) - Seit die Stadtwerke Neuss ihre Nahverkehrs-Busse konsequent per Video überwachen, sind die Kosten für die Beseitigung von Vandalismus-Schäden um 80 Prozent gesunken. Lagen sie 1999 zum Start der Videoüberwachung noch bei 50.000 Euro jährlich, betragen sie heute nur noch 10.000 Euro. Das berichtet die "Neuß-Grevenbroicher Zeitung" (Montagausgabe) in ihrer Neusser Ausgabe. Auch die Fahrgäste sind mit der Videoüberwachung zufrieden, berichtet die Zeitung weiter: Nach einer internern Erhebung der Stadtwerke Neuss unter 500 Fahrgästen fühlten sich 85 Prozent der Kunden durch die Kameras sicherer. Ausgangspunkt der Video-Überwachung in den Neusser Bussen war ein Pilotprojekt des NRW-Landesverkehrsministeriums. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: