Rheinische Post

Rheinische Post: Städte- und Gemeindebund rechnet mit höherer Belastung für Bürger

Düsseldorf (ots) - Der Chef des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, rechnet angesichts der finanziellen Lage der Kommunen mit Abgabenerhöhungen. "Die Städte und Gemeinden werden versuchen, durch die Erhöhung von Abgaben und Gebühren ihre Einnahmesituation zu verbessern", sagte Landsberg der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "In vielen Städten gibt es Überlegungen, die Entgelte für das Ausleihen von Büchern oder den Preis von Theaterkarten und für den Eintritt ins Schwimmbad zu erhöhen." Teilweise werde auch erwogen, durch eine niedrigere Temperatur in den Schwimmbädern Kosten zu sparen. Als Stellschraube gelte die Grundbesitzabgabe. Viele Kommunen hätten sie schon erhöht, so Landsberg. Zudem fordert er mehr finanzielle Unterstützung vom Bund: "Wir werden die Investitionen zurückfahren müssen, wenn wir in dieser desolaten Finanzlage bleiben." Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: