Rheinische Post

Rheinische Post: Verbraucherschutzministerin Aigner will Gammelfleisch einfärben

    Düsseldorf (ots) - Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) will mit einer Farbkennzeichnung  weiteren Gammelfleisch-Skandalen vorbeugen. "Wir wollen Fleischabfälle einfärben, damit sie nicht wieder in den Nahrungskreislauf geraten können", sagte Aigner der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Dazu kündigte sie einen Vorstoß auf europäischer Ebene an.  Ein  deutscher Alleingang mache keinen Sinn, betonte Aigner: "Wenn nur wir das Fleisch einfärben, dann kann es exportiert und auf Umwegen ungekennzeichnet wieder eingeführt werden", so die Ministerin.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: