Rheinische Post

Rheinische Post: Designierte SPD-Vize-Chefin Schwesig fordert höhere Hartz-IV-Regelsätze für Kinder

    Düsseldorf (ots) - Die designierte stellvertretende Parteivorsitzende der SPD, Mecklenbug-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig, hält die Hartz-IV-Regelsätze für Kinder für zu niedrig: "Ich gehe davon aus, dass eine gezielte Bedarfsermittlung dazu führt, dass die Regelsätze für Kinder erhöht werden müssen", sagte Schwesig der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Sie fügte hinzu: "Wir brauchen bei den Hartz-IV-Regelsätzen für Kinder dringend mehr Transparenz und Gerechtigkeit." Der Bedarf für Kinder müsse gesondert ermittelt werden. "Bislang ist er nur prozentual vom Regelsatz für Erwachsene abgeleitet, in den beispielsweise auch Alkohol eingerechnet ist."  Niemand wisse, "ob die aktuell geltenden Regelsätze für Kinder wirklich den Bedarf für gesunde Ernährung, für Bildung und für Freizeitgestaltung abdecken".

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: