Rheinische Post

Rheinische Post: Söder fordert Stopp für Gen-Freilandversuche

    Düsseldorf (ots) - Im Streit um den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen wie der Kartoffelsorte "Amflora" hat Bayerns Umweltminister Markus Söder (CSU) die Gangart verschärft. Er forderte ein "Moratorium für Freilandversuche, bis mit der Wissenschaft ethische Fragen" geklärt seien. "Hier geht es um grundsätzliche ethische Positionen", sagte Söder der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Versuche mit gentechnisch veränderten Pflanzen sollten wenn, dann nur noch in Gewächshäusern stattfinden. Die stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Katherina Reiche (CDU), forderte hingegen Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) auf, die Aussaat der Genkartoffel Amflora zu genehmigen: "Die Ministerin hat beim Genmais deutlich gemacht, dass es sich um eine Einzelfallentscheidung handelt. Bei der Amflora-Kartoffel sind alle Prüfungen erfolgt, insofern erwarte ich jetzt, dass das Bekenntnis der Agarministerin und der CSU für die Biotechnologie auch umgesetzt wird."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: