Rheinische Post

Rheinische Post: CDU-Politiker Mappus: Union bedient konservatives Lebensgefühl ungenügend/ Stuttgarter Fraktionschef: Bürgerlich-Konservative haben keine Heimat mehr in der CDU

    Düsseldorf (ots) - Scharfe Kritik am aktuellen Kurs der Union hat der baden-württembergische CDU-Fraktionschef Stefan Mappus geübt. "Die CDU bedient das mittelständisch-konservative Lebensgefühl ungenügend", sagte Mappus der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Viele bürgerlich-konservativ denkende Menschen hätten keine politische Heimat mehr in der Union, beklagte Mappus. "In den vergangenen Jahren ist die Akzeptanz der CDU bei bürgerlichen Wählern von Wahl zu Wahl geringer geworden. Das müssen wir wieder drehen", forderte der Stuttgarter CDU-Fraktionschef, der als einer der verbliebenen Wortführer des konservativen Flügels in der CDU gilt. Der Staat und damit auch die unionsgeführte Bundesregierung vernachlässigten jedoch die "Menschen, die morgens regelmäßig aufstehen, zur Arbeit gehen, Steuern zahlen, ihre Kinder anständig zu erziehen versuchen". Die CDU müsse "sich wieder mehr um die Mittelschicht kümmern".

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: