Rheinische Post

Rheinische Post: SPD sagt Korruption im Gesundheitswesen den Kampf an

    Düsseldorf (ots) - Die SPD im Bundestag will Korruption im Gesundheitswesen mit  Hilfe von Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften   bekämpfen. Dies geht aus einem Fraktionspapier hervor, das der "Rheinischen Post" vorliegt. Die Staatsanwaltschaften sollen mit Juristen besetzt sein, die speziell im Sozial- und im medizinischen Versorgungsrecht geschult sind. Zudem sollen sämtliche Berichte über Betrug und Fehlverhalten in einer Zentralstelle gebündelt und auch veröffentlicht werden. "Wir brauchen mehr Transparenz, um die schwarzen Schafe zu erwischen", sagte der SPD-Gesundheitspolitiker Peter Friedrich der "Rheinischen Post".  Noch vor der Bundestagswahl will die SPD mit der Union und den Ländern eine Einigung über die Maßnahmen erzielen.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: