Rheinische Post

Rheinische Post: Erfolgsgeschichte Bundesrepublik

    Düsseldorf (ots) - von Sven Gösmann

    Gerade in der Krise muss man daran erinnern, dass Politiker nicht erst seit Obama ihr Wort auch halten. Beispiele: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten ... Eine Zensur findet nicht statt. Mit diesen Artikeln beginnt unser Grundgesetz. Nach den Jahren der Nazi-Herrschaft gaben die 61 Männer und vier Frauen des Verfassungskonvents am Herrenchiemsee das Versprechen des "Nie wieder". Sie hielten Wort und legten mit der freiheitlichsten deutschen Verfassung aller Zeiten das Fundament für die Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik, die in diesem Jahr 60 wird und die wir in unserer neuen Serie würdigen. Darf ein Leitartikel einfach auch mal nur Danke sagen? Er darf.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: