Rheinische Post

Rheinische Post: Die EZB ist besser als ihr Ruf

    Düsseldorf (ots) - von Antje Höning

    Was haben viele Deutsche geschimpft, als die Bundesbank entmachtet und die Europäische Zentralbank (EZB) das Ruder übernahm. Jetzt müssen sie einsehen, dass die EZB durchweg kluge Politik macht. Im Sommer, als die Preise für Energie und Rohstoffe die Inflation anheizten, zog die EZB die Zügel an und erhöhte die Zinsen. Kurz darauf drehte sich die Lage völlig: Mit dem Absturz der Weltwirtschaft brach auch die Nachfrage nach Rohstoffen ein und die Preise sinken. Inflation ist seitdem kein Thema mehr. Damit hat die EZB, für die die Inflationsbekämpfung satzungsgemäß wichtiger als die Konjunktursteuerung ist, nun Spielraum für Konjunkturhilfen. Und den nutzte sie gestern mit einem Zinsschritt von historischem Ausmaß. Damit will sie auch die Banken beruhigen, die aus Angst davor, ihr Geld nicht wiederzusehen, ihre Kreditvergabe einschränken. Japan geriet so in den 90er Jahren in die Liquiditätsfalle: Trotz eines Zinses von Null Prozent, gaben Banken keine Kredite mehr. Die EZB hat bislang ihr Bestes getan, um das zu verhindern.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: