Rheinische Post

Rheinische Post: Treffen der Weltreligionen 2010 in Oberhausen

    Düsseldorf (ots) - Im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres 2010 soll es in Oberhausen zu einem Treffen der Weltreligionen kommen. Wie die Rheinische Post (Donnerstagausgabe) berichtet, schwebt den Initiatoren "ein großer Wurf, eine Begegnung auf allerhöchster Ebene" vor. Der Vorsitzende der "Ruhr 2010 GmbH", Fritz Pleitgen, sagte, man werde den Papst gewiss nicht ausladen, wenn dieser kommen möchte. Wie Pleitgen im Kulturausschuss des Landtags berichtete, ist an eine große Ausstellung im Oberhausener Gasometer gedacht. Außerdem soll es dort viele gemeinsame Gespräche und Gebete geben. Zugesagt hätten bereits die christlichen Kirchen sowie die Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, die auch dem Kuratorium beitreten werde. Auch die muslimischen Gemeinden seien eingeladen mitzutun. Pleitgen schwebt vor, dieses Treffen der Weltreligionen ein Jahr später in der Hagia Sophia in Istanbul zu wiederholen. Deshalb wird erwogen, während des Religionstreffens den Gasometer mit den Umrissen dieses berühmten Bauwerks anzustrahlen, das einst eine der bedeutendsten Kirchen der orthodoxen Christenheit war und im 15. Jahrhundert von den Türken in eine Moschee umgewandelt wurde. Heute dient sie als Museum. Pleitgen deutete an, dass nach Istanbul Neu Delhi Gastgeber für ein weiteres Treffen dieser Art sein könnte.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: