Rheinische Post

Rheinische Post: Struck soll Gabriel im Vorstand von SPD-Stiftung folgen

    Düsseldorf (ots) - Der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck soll offenbar Sigmar Gabriel im Vorstand der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung ersetzen. Nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) aus SPD-Führungskreisen hat Bundesumweltminister Sigmar Gabriel seinen Posten als stellvertretender Vorsitzender aufgegeben und seinen Entschluss der Vorsitzenden der Stiftung, Anke Fuchs, mitgeteilt. Als Nachfolger ist der Fraktionsvorsitzende Peter Struck im Gespräch. Struck scheidet nach der Bundestagswahl 2009 aus dem Bundestag aus. Ihm werden Ambitionen auf den Vorsitz der renommierten Stiftung, die in 100 Ländern aktiv ist, nachgesagt. Das Aufrücken in den Vorstand gilt in SPD-Kreisen als entsprechendes Signal. Auf der Mitgliederversammlung der Stiftung am 17. Dezember könnte Struck in den Vorstand gewählt werden. Allerdings will auch die Vorsitzende Anke Fuchs erneut für die Spitze der Stiftung kandidieren. Schon im Sommer machten Gerüchte die Runde, wonach Struck an die Spitze der Stiftung wechseln und Sigmar Gabriel ihn vorzeitig als Fraktionschef ersetzen könnte. Die Überlegungen wurden jedoch verworfen.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: