Rheinische Post

Rheinische Post: Umweltminister Gabriel attackiert Deutsche-Bank-Chef Ackermann: "Symbolpolitik"

    Düsseldorf (ots) - Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Bankmanager als Reaktion auf die Fehler in der Finanzmarktkrise zu persönlichen finanziellen Opfern aufgefordert. "Es reicht nicht aus, dass Bank-Chefs ihre Boni, also Zusatzprämien, gönnerhaft abgeben. Das ist reine Symbolpolitik", sagte Gabriel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Damit spielte Gabriel auf die Ankündigung von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann an, auf die Bonus-Prämie zu verzichten. "Ein glaubhafter Beitrag wäre es, wenn die Managerhaftung verschärft würde", sagte Gabriel weiter. Der SPD-Politiker forderte eine Rückbesinnung auf den "industriellen Kern" der Gesellschaft. "Die Stütze unserer Wirtschaftsordnung sind industrielle Kerne, das produzierende Gewerbe und florierende Dienstleistungen. Meine Hoffnung ist, dass es eine Besinnung auf nachhaltiges Wirtschaften gibt, das Investitionen in die reale Wirtschaft und nicht in spekulative Märkte mit sich bringt", so Gabriel.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell