Rheinische Post

Rheinische Post: Lernfall Langenfeld

    Düsseldorf (ots) - Von Ulli Tückmantel

    Langenfeld ist nicht die erste schuldenfreie Stadt in NRW, aber vielleicht diejenige, die am härtesten dafür gearbeitet hat. Weil kein Tafelsilber verkauft wurde und Investitionswunder ausblieben, dauerte es 20 Jahre, bis die Schuldenuhr morgen auf Null gestellt werden kann. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusehen, dass Langenfelds Bürgermeister Magnus Staehler sein Buch "1-2-3 Schuldenfrei" dennoch vergebens geschrieben hat. Seine Amtskollegen in den umliegenden Schuldenhochburgen werden freiwillig nicht einmal den Klappentext lesen. In 180 von 427 Städten und Kreisen in NRW wird Jahr für Jahr mehr Geld ausgegeben als eingenommen, 106 davon leben mit Nothaushalten. Und immer mehr Kommunen greifen auf Kassenkredite zurück, um selbst den laufenden Betrieb zu finanzieren. In Köln, Essen, Duisburg oder Oberhausen wird Langenfeld so lange nicht zum Lernfall, solange das Land den Städten die Schuldenmacherei nicht nachhaltig verbieten kann. Die Spitzenreiter der Verschuldung sind nie um eine Erklärung verlegen, warum ihnen simples Sparen nicht möglich ist. Die einfachste lautet: Der große Bruder von "Ich kann nicht" heißt meist "Ich will nicht".

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: