Rheinische Post

Rheinische Post: Missmut in der CDU

Düsseldorf (ots) - Von Martin Kessler Wenn sich die Fraktionsspitze der Union im spätsommerlichen München triff, dann ist Wohlbefinden und Entspannung angesagt. Aber der Betriebsausflug der Spitzenparlamentarier kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass viele Abgeordnete der Union missmutig sind. Denn weder Kanzlerin Merkel noch Fraktionschef Kauder haben derzeit ein schlüssiges Konzept, die noch immer hohe Abgabenlast bei den unteren und mittleren Einkommen zu senken. Sie verweisen stets auf die notwendige Sanierung der Staatsfinanzen und zeigen sich hart gegen Wahlgeschenke. Das bringt vor allem die CSU auf den Baum, die nach den Umfragen der vergangenen Tage wieder unter die magische Marke von 50 Prozent gerutscht ist. Das zusammengestoppelte Entlastungspaket Kauders, das schon grundsätzlich vereinbarte Punkte wie Kindergelderhöhung und Senkung der Arbeitslosenbeiträge zusammenrührt, kann die Parlamentarier nicht beruhigen. Die Unionsfraktion dürfte schon bald wieder aufbegehren, vor allem dann, wenn die Umfragen zu Lasten von CDU und CSU gehen. Merkel und Kauder wissen noch nicht, wie sie das auffangen können. Nach der Bayernwahl könnte es in der Union ungemütlich werden. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: