Rheinische Post

Rheinische Post: US-Koordinator der Bundesregierung warnt vor überzogenen Erwartungen an Obama

    Düsseldorf (ots) - Der Koordinator für die deutsch-amerikanischen Beziehungen in der Bundesregierung, Karsten Voigt (SPD), hat vor überzogenen Erwartungen an den designierten US-Präsidentschaftsbewerber Barack Obama gewarnt. "Falls Obama Präsident werden sollte, wird er mit einem Lächeln, aber mit Nachdruck mehr Soldaten für Afghanistan einfordern", sagte Voigt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Das könnte aber schwierig werden. Ich sehe keine Mehrheit im Deutschen Bundestag für ein dauerhaftes Engagement im Süden Afghanistans." Deutschland müsse den Besuch Obamas nutzen, um konkrete Vorstellungen einer echten transatlantischen Partnerschaft zu präsentieren, schlug Voigt vor.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: