Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar: Guter Atom-Deal

    Düsseldorf (ots) - Es ist noch gar nicht lange her, da mochten viele Menschen in diesem Land an eine wunderbare Zukunft glauben. Eine Zukunft, in der sich Deutschland mit regenerativen Energien versorgen würde, ganz ohne die gefürchtete Atomkraft. Das sei, so verhieß es rot-grüne Politik, obendrein auch noch lukrativ. Denn die ganze Welt werde uns um unsere tolle Öko-Technik beneiden und bei uns einkaufen. Es kam anders. Die Welt kaufte zwar, aber nur ein bisschen. Gleichzeitig beschlossen viele unserer Nachbarn den Ausbau der Kernenergie. Grund: der Zwang zum Abbau der Treibhausgas-Emissionen und neuerdings auch die explodierenden Öl- und Gaspreise. Sogar Länder, die schon aus der Atomkraft ausgestiegen waren, steigen wieder ein. Die jetzt auch bei uns aufkommende Diskussion über einen neuen Atom-Konsens sollte deshalb nicht einfach vom Tisch gefegt werden. Wer weiter so tut, als könnten wir den Wegfall der Kernkraft umwelt- und kostenneutral durch regenerative Energie ersetzen, der belügt die Leute. Die deutschen AKW länger laufen zu lassen und die Zusatz-Gewinne für einen Ausbau der Öko-Energie und eine Senkung der Strompreise zu verwenden, ist vom Prinzip her ein guter Deal. Details sind Verhandlungssache.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: