Rheinische Post

Rheinische Post: Beck will Bahn-Privatisierungserlöse dreiteilen

    Düsseldorf (ots) - SPD-Chef Kurt Beck plant eine Dreiteilung der möglichen Erlöse aus einer Teilprivatisierung der Deutschen Bahn. Das geht aus dem Strategiepapier "Zwischenergebnisse der Bahnreform" der SPD-Arbeitsgruppe Bahn-Privatisierung hervor, das der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) vorliegt. Darin skizziert SPD-Generalsekretär Hubertus Heil im Auftrag des Parteichefs die Grundzüge der Einigung.

    Dem Papier zufolge soll der Erlös zu jeweils einem Drittel an die Deutsche Bahn AG zur Erhöhung des Eigenkapitals, in ein Infrastrukturprogramm "Zukunft der Bahn - Bahn der Zukunft" für Maßnahmen wie Lärmschutz, neue Strecken und die Sanierung von Bahnhöfen sowie drittens in den Bundeshaushalt fließen. Die Höhe der möglichen Erlöse lässt das Papier offen.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: