Rheinische Post

Rheinische Post: Schönbohm kritisiert mangelnde Unterstützung: "Roland Koch ist für die CDU unverzichtbar"

    Düsseldorf (ots) - Der brandenburgische Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) hat eine mangelnde Unterstützung der CDU für Roland Koch beklagt. "Es ist leider Gottes bei der CDU immer wieder festzustellen, dass dann, wenn einer in schweres Fahrwasser gerät, die Hilfe nicht so nahe ist, wie man es sich wünschen könnte", sagte Schönbohm der Rheinischen Post (Samstagausgabe). Das sei bei Koch erkennbar. Schönbohm bezeichnete die fehlende Hilfe als "schweren Fehler". Gott sei Dank habe sich Angela Merkel jetzt für ihn eingesetzt. Nach dem Weggang von Friedrich Merz sei Koch "für die CDU unverzichtbar", betonte Schönbohm. Der CDU-Politiker kritisierte den offenen Brief von 17 Parteifreunden zur Integrationsdebatte. Wer schreibe, Integrationspolitik sei so fundamental für unser Land, dass sie nicht zum Wahlkampfthema degradiert werden dürfe, habe ein "weltfremdes Demokratieverständnis". Es gehöre zum Wesen der Demokratie, dass die fundamentalen Fragen auch erörtert werden   -"gegebenfalls auch streitig". Koch habe im Wahlkampf zwar nicht alles richtig gemacht, aber er habe das richtige Thema angesprochen. Den Briefschreibern in der eigenen Partei empfahl Schönbohm, abends nach 22 Uhr in einer Großstadt ein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen. "Vielleicht muss ihre Schnittmenge mit der Wirklichkeit etwas größer werden", erklärte er.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: