Rheinische Post

Rheinische Post: Westerwelle erteilt "Ampel" mit Grünen klare Absage

    Düsseldorf (ots) - FDP-Chef Guido Westerwelle hat allen Spekulationen, die FDP könnte nach Neuwahlen mit Union und Grünen oder SPD und Grünen eine "Ampelkoalition" bilden, eine klare Absage erteilt. "Das kann ich mir derzeit auf Bundesebene nach diesem Chaos bei den Grünen nicht vorstellen", sagte Westerwelle der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Die Grünen hätten ihre "radikalpazifistischen Ansichten wiederbelebt" und fielen als zuverlässiger Partner so lange aus, wie sie keine "abschlussfähige Führung" hätten. So lange dieses Vakuum bei den Grünen bestehe, seien sie "nicht regierungsfähig", stellte Westerwelle fest. Er hofft nach eigenen Worten darauf, dass spätestens bei den Landtagswahlen in Niedersachsen und Hessen im Januar klar werde, dass Deutschland "auch jenseits einer großen Koalition in einer Zwei-Parteien-Koalition solide regiert werden" könne. Rot und Grün befänden sich derzeit unter so großem Druck der Linkspartei, "dass sich die Sozialdemokraten in Wirtschafts- und Sozialfragen und die Grünen in Fragen der Globalisierung und Außenpolitik fundamentalisieren", unterstrich der FDP-Chef.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: