Rheinische Post

Rheinische Post: Vodafone-Chef Joussen erteilt Billig-Marke klare Absage

    Düsseldorf (ots) - Unmittelbar nach der Ankündigung einer Billigmarke durch den Mobilfunk-Anbieter T-Mobile hat Vodafone-Chef Friedrich Joussen solchen Plänen eine klare Absage erteilt. "Ich halte nichts von Mehr-Marken-Strategien", sagte der Vodafone-Chef der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Eine Billig-Marke kann gefährlich sein, wenn sie die Kernmarke kannibalisiert." Zudem seien die Vodafone-Preise im Schnitt günstiger als das Angebot von T-Mobile von 19 Cent pro Minute. "Unser durchschnittlicher Minutenpreis liegt bei 15 Cent", sagte Joussen. Der Vodafone-Chef erwartet eine weitere Senkung bei den Handy-Tarifen - sowohl im Inland wie bei Urlaubsgesprächen. "Die Preise für Mobilfunk kennen seit Jahren nur eine Richtung: nach unten, das wird auch künftig so sein." An neuen Diensten will der Düsseldorfer Mobilfunk-Anbieter ein neues Verkehrsinfo-System auf den Markt bringen. "Anhand des Handy-Verkehrs können wir genau feststellen, wo ein Stau ist", sagte Vodafone-Chef Joussen. Der Marktstart ist für das kommende Jahr geplant.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: