Weser-Kurier

Weser-Kurier: Über Werder Bremens neuen Trainer Alexander Nouri schreibt Olaf Dorow:

Bremen (ots) - Wird jetzt endlich alles wieder gut? Seit Jahren schon begleitet Werder diese Frage, und das mit Abstand Schönste an ihr ist, dass es sie überhaupt noch gibt. Werder hat zahlreiche Trainer und Manager verschlissen zuletzt, und jedesmal führte der Neuanfang schließlich doch nur wieder ans Tabellenende der Bundesliga. Aber so wenig, wie Werder aus der Bundesliga verschwunden ist, so stark ist weiterhin die Sehnsucht in Fußball-Bremen, dass die Zeiten wieder besser werden. Fußball-Bremen hatte zu lange gute Zeiten, als dass sich das niemand mehr vorstellen kann an diesem Standort. Nun also der nächste Neustart, mit Alexander Nouri. Nein, das garantiert erst mal gar nichts. Und: Ja, das ist eine gute Entscheidung jetzt. Was wäre die Alternative gewesen? Weiter mit Viktor Skripnik? Oder mit einem, der gerade frei ist auf dem Trainermarkt? Mit einem, der zum Saisonwechsel leer ausgegangen war, weil niemand seine Genialität erkannte? Nouri ist eine Hoffnung, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Er hat in seiner noch jungen Karriere schon zeigen können, dass er ein Trainertalent ist. Er versteht sich nicht als jemand, der alles kennt und weiß. Er spricht von Demut und Dankbarkeit. Seine Ehrfurcht vor diesem Job, dem wichtigsten in einem Fußballverein, sie wirkt echt. Die Mannschaft, die er führen darf, ist allemal gut genug, um in der Bundesliga bestehen zu können. Alexander Nouri hat die Chance bekommen, etwas daraus zu machen. Er hat sie verdient, diese Chance.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: