Weser-Kurier

Weser-Kurier: Über das Sommerinterview mit Joachim Gauck schreibt Markus Peters:

Bremen (ots) - Bundespräsident Joachim Gauck hat im ZDF-Sommerinterview wieder einmal die richtigen Worte gefunden. Das Bild von den "Böen, die uns schütteln" ist ein Paradebeispiel der präsidialen Rhetorik. Seine Botschaft lautet: Es gibt zwar Probleme, aber keine, die sich nicht unter Kontrolle bringen ließen. Der Bundespräsident bietet der Bevölkerung Orientierung an und nimmt ein wenig Luft aus der mitunter hyperaufgeregten Diskussion. So viel Gelassenheit tut ganz gut. Ganz nebenbei stärkt Gauck Innenminister Thomas de Maizière den Rücken, der gegen ein Burka-Verbot und gegen ein Ende der doppelten Staatsbürgerschaft eintritt. Solche - allein populistisch motivierten - Vorschläge bringen nicht mehr Sicherheit, sondern sorgen nur für eine weitere Trennung zwischen Mehrheitsgesellschaft und migrantischen Milieus. Es ist richtig, dass Gauck darauf hinweist, dass mehr Sicherheit in Deutschland nur durch mehr und nicht durch weniger Integration zu erreichen ist. Wen auch immer die Bundesversammlung am 12. Februar 2017 zum neuen Staatsoberhaupt wählen wird: Eine Frau oder ein Mann vom Format Gaucks wird schwer zu finden sein.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Markus Peters
Leiter Zentraldesk
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de
Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: