Weser-Kurier

Weser-Kurier: Uwe Dammann schreibt über längere Öffnungszeiten in Bibliotheken ohne Personal

Bremen (ots) - Gruselig

Die Bücherei mit längeren Öffnungszeiten ohne Personal wird kommen. Nicht nur das Pilotprojekt in einer Hamburger Bücherei läuft bereits positiv, sondern auch im Ausland gibt es diese Einrichtung längst. Kein Wunder also, dass öffentliche Bibliotheken in vielen deutschen Städten - auch in Bremen - in den Startlöchern stehen.

Doch was mehr Service mit Ausleihmöglichkeiten am Sonntag und am späten Abend verspricht, darf nicht darüber hinweg täuschen, dass sich Nutzer mit der Automatenbücherei erneut ein Stück weit den Schutz der eigenen Daten aus der Hand nehmen lassen, fürchten Kritiker. Denn ohne elektronische Überwachung als Schutz vor Vandalismus, zum Beispiel über Videoanlagen, wird diese Art des Bibliotheksbetriebs nicht funktionieren.

Doch wer was wann und und wo ausleiht und wie das Leseverhalten des Einzelnen aussieht, wird auch schon heute über die digitale Ausleihe erfasst. Da sind andere Pläne, wie der Gedanke, dass künftig Roboter in Windeseile jedes gewünschte Buch aus dem Bestand heraufholen, kritischer zu sehen. Bibliotheken ohne nette und kompetente Beratung des Fachpersonals sind eine gruselige Vorstellung.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Zentraldesk
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: