Weser-Kurier

Weser-Kurier: Hört das Signal Über junge Klassikfans schreibt Iris Hetscher

Bremen (ots) - Wer als Kind lernt, wie klassische Musik Welten erschließt, der wird immer zwei offene Ohren für sie haben. Eine Studie der Hamburg-Media-School untermauert diese These und hat zudem herausgefunden, dass das Konzertpublikum im Schnitt viel jünger ist als angenommen. Nun bedeutet eine einzige Studie nicht automatisch eine rosige Zukunft für die Klassikszene. Aber sie taugt als Signal, allerdings nicht als eins zum Zurücklehnen. Jede Generation hat eine andere Art, sich mit Musik zu beschäftigen. Wer daher möchte, dass junge Klassikfans dabeibleiben, muss die gängigen Darbietungsformen permanent überdenken.Der Konzertbetrieb muss einen Spagat meistern: Die strenge Zopfigkeit aufgeben, aber weiterhin als schwierig geltende Stücke auf den Spielplänen halten.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: