Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Kathrin Aldenhoff über Cannabis

Bremen (ots) - Zwei Hanfpflanzen auf dem Balkon - das soll in Bremen bald kein Problem mehr sein. Hauptsache, Kinder und Jugendliche kommen nicht an die Pflanzen ran und der Anbauer konsumiert die Ernte selbst. Bremen will bundesweit Vorreiter sein bei der Cannabis-Legalisierung. Mit diesem Absatz im Antrag von Rot-Grün könnte das Land diese Rolle tatsächlich übernehmen: In keinem anderen Bundesland ist der Anbau von Cannabis straffrei. Als Rot-Grün sich das Ziel einer kontrollierten Cannabis-Abgabe in den Koalitionsvertrag schrieben, war ihnen bundesweit Aufmerksamkeit sicher. Auch da wollte Bremen eine Vorreiterrolle übernehmen, eine Legalisierung schien für manche nahe. Doch dann lehnte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte das Modellprojekt aus Friedrichshain-Kreuzberg ab. Bremen will nun erst mal keinen Antrag stellen, nicht einmal die Grünen rechnen mit einem Modellprojekt vor 2017. Nun also ein neuer Vorstoß: der straffreie Cannabis-Anbau für den Eigenbedarf. Fraglich ist, ob Bremen damit durchkommt. Wenn nicht, wird es aus der gewünschten Vorreiterrolle eine tatsächliche Rolle rückwärts.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: