Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Norbert Holst über eine Beobachtung der AfD

Bremen (ots) - Die Parteien können die AfD nur mit klugen Antworten auf drängende Fragen schlagen. Gabriels Vorstoß oder "Wir reden nicht mit denen"-Attitüden hingegen wirken hilflos. So war es dumm, AfD-Vertreter aus den TV-Wahldebatten verbannen zu wollen. Ganz im Gegenteil: Wenn Rechtsaußen Björn Höcke über Vermehrungspotenzen verschiedener Ethnien faselt, Petry bei Maischberger ungenehme Fragen einfach weglächelt oder die Europaabgeordnete Beatrix von Storch über eine Flucht Merkels nach Chile fabuliert, dann entlarvt sich die AfD selbst - nämlich, dass sie im jetzigen Zustand keine gute Alternative für Deutschland ist.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: