Weser-Kurier

Weser-Kurier: Über Disziplin bei Fußball-Profis schreibt Thorsten Waterkamp:

Bremen (ots) - Was frühstücken Sie gerade? Brötchen mit Erdbeermarmelade auf Butter? Cornflakes oder Croissant? Baguette oder Bagel? Schmeckt, oder? Würde der Profi-Fußballer von nebenan möglicherweise auch denken, doch der hat ein Problem: Naschen verboten! Meistens jedenfalls. Es ist einer dieser unschönen Zwänge, der das Leben eines Berufssportlers etwas weniger erstrebenswert macht, als es Glanz, Gloria und Scheinwerferlicht oft erscheinen lassen. Zwei Nachwuchsfußballer von Werder, denen keineswegs ein millionenschweres Schmerzensgeld den Verzicht auf leibliche Genüsse erleichtert, stehen nun im Spot(t) der Öffentlichkeit, weil sie Disziplin bei der Wahl der Nahrungsmittel vermissen ließen. Die disziplinarische Konsequenz folgte auf dem Fuß, dem Baguette die Suspendierung. "Brot oder spiele!", lautete für die beiden die durchaus ernste Botschaft des Trainers. Man mag darüber schmunzeln. Aber wer darüber spottet, sollte erst mal vor seinem eigenen Teller kehren. Kein Scherz: Profi-Fußball ist kein Zuckerschlecken, sondern kann ein harter Broterwerb sein.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: