Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Daniel Killy zur Reaktion auf Ferguson

Bremen (ots) - Ferguson brennt, Amerikas mühsam austarierter Burgfrieden zwischen Schwarz und Weiß scheint wieder einmal dahin. Der unbewaffnete schwarze Teenager Michael Brown wird von sechs Polizeikugeln durchsiebt, nachdem der weiße Polizist Wilson insgesamt zwölf Schüsse auf den 18-Jährigen abgegeben hatte. Schon das Tötungsdelikt hatte für Aufruhr gesorgt. Dass die zwölf Geschworenen (neun Weiße, drei Schwarze) jetzt befanden, Schütze Darren Wilson werde aus Mangel an Beweisen nicht angeklagt, war bei der Jurybesetzung leider auch nicht anders zu erwarten. Aber dass ausgerechnet der schwarze US-Präsident Barack Obama die Gerichtsentscheidung verteidigt, ist ein weiterer Schlag ins Gesicht der afroamerikanischen Mehrheit in St. Louis. Der Mann, der als einer der ihren galt, wird nun als Verräter gesehen - sein Aufruf zur Mäßigung schürt den Protest mehr, als er beruhigt.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: