Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Daniel Killy zum Europawahl-Aufruf der Union

Bremen (ots) - Der gemeinsame Wahlaufruf von CDU und CSU zur Europawahl ist vordergründig ein Symbol der Geschlossenheit der Unionsparteien. In Wahrheit ist sie aber ein Bündnis zweier konservativer Parteien gegen all das, was am rechten Rand so kreucht und fleucht. Denn obwohl die europafreundliche CDU der überzeugten Europäerin Merkel und der regional-skeptische Bayern-Herrscher Seehofer in etlichen Europa-Fragen unterschiedlicher Ansicht sind, eint sie doch die Furcht vor rechten Wahlerfolgen, die durch eine niedrige Wahlbeteiligung noch verstärkt würden. Dabei geht es gar nicht so sehr um die aufgeregten Populisten von der AfD, sondern um das, was bei unseren Nachbarn und Partnern am Sonntag so droht: Der feschen Faschistin Marine LePen winkt in Frankreich eine Mehrheit der Wählerstimmen (!), in Britannien buhlt Ukip-Chef Nigel Farage um die Gunst der Rechts-Wähler und hat Chancen, Labour einzuholen. Auch in Italien ist rechts außen in - in Gestalt der Mussolini-Enkelin Alessandra; ganz zu schweigen von den Bauernfängern der "Wahren Finnen" oder dem notorischen Niederländer Geert Wilders. Mit gleich zwei rechtsradikalen Parteien geht Ungarn ins Rennen: der Regierungspartei Fidesz um Premier Orbán und der neonazistischen Jobbik. Bei so vielen Brauntönen klingt der Aufruf der Union wie Pfeifen im Walde.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: