Weser-Kurier

Weser-Kurier: Angeschlagener Energie-Erzeuger Prokon gründet Genossenschaft

Bremen (ots) - Der angeschlagene Energie-Erzeuger Prokon gründet eine Genossenschaft. Nach Informationen des Bremer WESER-KURIER hat das Unternehmen eine vorläufige Satzung erarbeitet. Demnach haben drei Prokon-Führungskräfte die Satzung für die geplante "Prokon Genossenschaft für eine lebenswerte Zukunft eG" unterzeichnet: die Geschäftsführer Carsten Rodbertus und Henning Mau sowie Vertriebsleiter Rüdiger Gronau. Laut Genossenschaftsverband wäre die Neugründung damit "eine bereits geschäftsfähige Genossenschaft mit dem Zusatz i.G. (in Gründung)". Um die Gründung abzuschließen, muss die Genossenschaft ihre vollständige Satzung noch durch den Genossenschaftsverband genehmigen lassen. Laut einer Prokon-Quelle soll die Genossenschaft keine Notlösung für den Fall einer Insolvenz sein, sondern Teil von Strukturveränderungen der Firma. Ende Januar hatte der Itzehoer Windanlagen-Bauer eine vorläufige Insolvenz angemeldet. 75000 Anleger hatten Prokon etwa 1,4 Milliarden Euro Kapital zur Verfügung gestellt. Ob Prokon tatsächlich insolvent ist, soll sich bis Ende April entscheiden.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: