Weser-Kurier

Weser-Kurier: "Weser-Kurier": Truppen aus Tschetschenien auf der Krim

Bremen (ots) - Bremen. Russische Einheiten aus Tschetschenien sind auf die Krim verlegt worden. Dies bestätigte die ukrainische Botschaft in Berlin am Donnerstag dem "Weser-Kurier" (Bremen). In einem Schreiben an die Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, das der Zeitung vorliegt, werden die Einheiten detailliert genannt: "So befindet sich in Dschankoi das 1. Grenadierbataillon "Ost" der 18. Mechanisierten Brigade, das aus der aus Tschetschenischen Republik verlegt wurde. Außerdem sind auf der Krim Militärkräfte der 31. Luftlandebrigade aus Uljanowsk und Soldaten der 22. Brigade Spezialkräfte aus der Region Krasnodar." Gegenüber den deutschen Abgeordneten betont das ukrainische Außenministerium, dies sei ein "direkter Verstoß der Abkommen und Verträge zwischen der Ukraine und Russland." Dabei habe Russlands Präsident Wladimir Putin gesagt, dass es keine Notwendigkeit gibt, die Militärkräfte außer der Schwarzmeerflotte in die Krim zu verlegen.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Ressortleiter Politik
Telefon: +49(0)421 3671 3300
joerg-helge.wagner@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: