Weser-Kurier

Weser-Kurier: Der "Weser-Kurier" (Bremen) kommentiert in seiner Ausgabe vom 14. Januar zum Urteil gegen Stiftung Warentest

Bremen (ots) - Auf den ersten Blick mag es bei dem Streit zwischen der Stiftung Warentest und Ritter Sport um nicht mehr gehen, als einen winzigen Tropfen Vanillearoma in einer Nuss-Schokolade. Und doch hat das Urteil, das das Münchner Landgericht gestern zugunsten des Schokoladen-Herstellers gefällt hat, eine Aussage mit Seltenheitswert: Zeigt es doch, dass die bisher scheinbar so unfehlbaren Tester - zumindest laut Gerichtsurteil - auch mal daneben liegen können. Sollten die Verbraucher nun all die Ergebnisse, die die Stiftung Warentest in ihrer 50-jährigen Geschichte veröffentlicht hat, in Frage stellen? Bestehen Zweifel an der Fairness und Unabhängigkeit der Institution? Mitnichten. Rund 2000 Produkte testet die Verbraucherorganisation Jahr für Jahr, vier bis fünf Mal muss sie sich nach eigenen Aussagen für ihre Ergebnisse vor Gericht verantworten - in knapp einhundert Prozent aller Fälle mit Erfolg.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: