Weser-Kurier

Weser-Kurier: Zu den Pflegezeit-Plänen der Ministerin Schröder

Bremen (ots) - Es ist zum Verzweifeln, denn immerhin hat sich die Familienministerin mit ihrem Vorstoß eines Themas angenommen, das ganz dringend auf die politische Tagesordnung gehört. Und es wäre der Problematik auch mehr als angemessen, wenn sie bei dieser Arbeit zur Abwechslung einmal auf parteiübergreifende Unterstützung zählen könnte. Aber Fehlanzeige - der Vorschlag wird zerredet. Und falls der Finanzminister schon auf seinem Stuhl unruhig hin und her rutscht, kann auch der schnell beruhigt werden. Zwar kommen durch eine längere Pflegezeit auf den Staat Steuerausfälle zu, die jedoch werden an anderer Stelle wieder eingespart. Private Pflege ist nämlich deutlich preiswerter als professionelle. Daher sollten alle politisch Verantwortlichen schnell ihre in Teilen sicherlich berechtigten Vorbehalte über Bord werfen und konstruktiv an einer neuen Regelung für die Pflege-Teilzeit mitarbeiten. Wir alle brauchen sie. Pressekontakt: Weser-Kurier Produzierender Chefredakteur Telefon: +49(0)421 3671 3200 chefredaktion@btag.info Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: