ARD Radio & TV

ARD Radiofestival 2016 mit europäischen Konzerten, Lesungen, Gesprächen und Kabarett - vom 16. Juli bis 10. September

Bonn/Leipzig (ots) - Die ARD Kulturradios präsentieren vom 16. Juli bis 10. September das ARD Radiofestival. Täglich ab 20 Uhr gibt es europäische Festspiel-Highlights, Jazz, Lesungen, Gespräche und Kabarett.

Das ARD Radiofestival startet täglich um 20 Uhr mit Konzerten und Opern der großen Musikfestivals aus London, Salzburg und Montpellier sowie vom Schleswig-Holstein Musik Festival, von den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci und vom Rheingau Musik Festival mit Weltstars der Klassikszene wie Anna Netrebko, Daniel Hope und Christian Thielemann. Aus Bayreuth sendet das ARD Radiofestival den kompletten "Ring des Nibelungen".

Im Anschluss um 22.30 Uhr bietet die Lesung eine Sensation für Literaturfreunde: die Erstproduktion von John Williams' großem Roman "Augustus". Um 23 Uhr folgen interessante, spannende und überraschende Gespräche mit prominenten Gästen wie Roland Emmerich, Mirjam Pressler oder Carla del Ponte. Der Jazz um 23.30 Uhr bündelt Tradition und Gegenwart: Historische Konzerte mit großen Namen wechseln mit Einblicken in die lebendige deutsche Jazzszene.

Sonntags um 22.30 Uhr nehmen namhafte Künstler der Szene diese Welt aufs Korn. Zu hören sind zahlreiche Kabarett-Legenden wie Hanns Dieter Hüsch, Lisa Fitz und Dieter Nuhr.

"Das ARD Radiofestival ist jedes Jahr ein Sommermärchen im Radio. Großartige Musik von den besten Festivals Europas, außergewöhnliche Künstler, viele junge Talente - von Jazz bis Klassik. Und dieses Jahr sogar mit einer literarischen Premiere. Die besondere Mischung ist das Geheimnis des ARD Radiofestivals", so der Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission und MDR-Hörfunkdirektor, Johann Michael Möller.

Das ARD Radiofestival 2016 steht unter der Federführung des Westdeutschen Rundfunks und ist bundesweit über UKW, DAB+, Kabel und Satellit empfangbar.

Weiterführende Informationen finden unter www.ardradiofestival.de Fotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Susanne Hagen
Tel. 0221/220-4603
E-Mail: Susanne.Hagen@WDR.de
Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: