ARD Radio & TV

Live-Radio-Talk am 9. Oktober vom Augustusplatz in Leipzig
Junge Radiohörer diskutieren in der "LateLine" über Demonstrationen

Frankfurt (ots) - Am Donnerstag, 9. Oktober, 23 Uhr strahlen die jungen ARD-Radioprogramme Bremen Vier (RB), N-JOY (NDR), YOU FM (HR), DASDING (SWR) und MDR SPUTNIK zum Abschluss des Leipziger Lichtfestes eine "LateLine"-Sendung aus, die sich mit der Frage beschäftigt: "25 Jahre Friedliche Revolution - für was würdet Ihr heute auf die Straße gehen?" Im MDR-Klangkörperdomizil am Leipziger Augustusplatz spricht Moderatorin Caro Korneli mit Zuschauern vor Ort, aber auch Hörer und Usern aus ganz Deutschland können direkt mitdiskutieren. Die Federführung der Sendung hat MDR Sputnik.

Junge Menschen demonstrieren heute unter anderem gegen Studiengebühren, gegen pauschale Kürzungen an den Universitäten, gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse oder für den Erhalt einer vielfältigen Kulturlandschaft. Aber auch Themen wie "Freiheit im Internet", "Überwachung durch Geheimdienste", "Folgen der Globalisierung" oder die "Banken- und Eurokrise" sind Gegenstand von Protesten. Die Formen sind vielfältig: Es gibt Flashmobs, Onlinepetitionen in sozialen Netzwerken, Likes und Dislikes, aber auch Camps und Demonstrationen von Globalisierungsgegnern. Auch, wenn sich Inhalt und Form von Protesten in den letzten 25 Jahren verändert haben, gibt es Themen, die so wichtig sind, dass man sie öffentlich macht oder auf die Straße trägt. Genau das will die "LateLine" thematisieren und diskutieren.

Während der Sendung können Zuschauer, Hörer und User per Telefon (0800 80 55 555), online per "Social TV" auf www.lateline.de und bei Facebook und Twitter.

Bildmaterial steht unter www.ard-foto.de honorarfrei zur Verfügung.

Pressekontakt:

Hessischer Rundfunk
Telefon 069 155-3789
Fax 069 155-2126
sebastian.huebl@hr.de

Besuchen Sie auch unsere Internetseite www.ard.de/intern
und folgen Sie uns auf Twitter unter https://twitter.com/ARD_Presse
Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: