ARD Radio & TV

ARD-Pressemitteilung: Pleitgen: ARD setzt auf Qualitätsprogramme / Die Manns, Kelly Bastian, Heimat 3 als prominente Beispiele - Hohe Akzeptanz für das Erste und Dritte Programme im August

Berlin/Köln (ots) - Im Wettbewerb um Zuschauer wird die ARD nach den Worten ihres Vorsitzenden Fritz Pleitgen weiterhin voll auf Qualitätsprogramme setzen. Als prominente Beispiele im Ersten nannte er das zur Weihnachtszeit vorgesehene Doku-Drama "Die Manns" von Heinrich Breloer und Horst Königstein, in dem Armin Müller-Stahl den Thomas Mann spielt, sowie den Fernsehfilm "Kelly-Bastian. Geschichte einer Hoffnung", der am 3. Oktober zu sehen sein wird. Neugierig sei er auf die 3. Staffel des Mehrteilers "Heimat" von Edgar Reitz, die nach lebhafter Diskussion im nächsten Jahr in Angriff genommen werden soll. ARD-Programmdirektor, Günter Struve, verwies auf die hohe Akzeptanz des Ersten und der Dritten Programme im August beim Publikum. Mit einem Marktanteil von zusammen 26,9 Prozent nehme die ARD-Senderfamilie den ersten Platz unter allen "Fernsehfamilien" ein, gefolgt von den Kirch-Sendern (SAT.1, Pro 7, Kabel 1 und DSF) mit 24,9 Prozent und den RTL-Programmen (RTL, RTL II, VOX und Super RTL) mit 24,5 Prozent Marktanteil. Angesichts dieses Erfolgs bestehe wenig Anlass, das Erscheinungsbild der ARD-Programme zu verändern. Struve: "Wir hüten uns nicht aus öffentlich-rechtlicher Bequemlichkeit vor Neuerungen, vielmehr setzen wir auf den Ausbau unserer Stärken und auf die Kontinuität unseres Programmangebots." Der Programmdirektor kündigte zugleich zahlreiche neue kurz- und langfristige Programmprojekte an. Am 6. September startet die dritte Staffel der "Legenden", die sich diesmal u.a. Marilyn Monroe und Diego Maradona widmen wird. Außerdem beginne am 4. September ein Programmschwerpunkt zur Einführung des Euro mit insgesamt sieben Beiträgen. Zum Jahresende gebe es den Themenschwerpunkt Afrika in mehreren Sendungen, u.a. von Gerd Ruge und dem Afrika-Korrespondenten der ARD, Hans-Josef Dreckmann. Die Hochglanz-Dokumentationen der ARD werden nach Struves Worten im neuen Jahr auf einem neuen Sendeplatz am Montagabend um 21.45 Uhr zu sehen sein. Dort werden u.a. die Doku-Reihe "Majesty" zum goldenen Thronjubiläum der Queen, die mehrteiligen Dokumentation „Die Gestapo" und "NS-Eliten im Nachkriegsdeutschland" ausgestrahlt. Auch "schwarzwaldhaus1902.de" wird auf diesem Sendeplatz zu sehen sein. Eine Reality-Dokumentation über eine Familie, die unter Bedingungen wie vor 100 Jahren lebt - ohne Strom, ohne Warmwasser und darauf angewiesen, sich selbst zu versorgen. Schließlich kündigte Struve weitere Biographie-Verfilmungen an, im nächsten Jahr zunächst mit dem ehemaligen Bundeskanzler und großen SPD-Vorsitzenden Willy Brandt. Oliver Storz wird für Buch und Regie zuständig sein, die Hauptrolle wird Michael Mendl spielen. ots Originaltext: ARD Radio & TV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: ARD-Sprecher Rüdiger Oppers, Tel. 0221/220-1867 Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: