ARD Radio & TV

ARD und Kirch-Gruppe einig über Bundesliga-Kurzberichte
Pleitgen: "Tagesschau bietet weiterhin die wichtigsten Spiele"

    Köln (ots) - Die ARD und die Kirch-Gruppe haben sich über die
künftige Bundesliga-Berichterstattung in der "Tagesschau"
verständigt. Die Einigung wurde bei dem vom DFB angeregten
Spitzengespräch in Stuttgart erzielt. Die Tagesschau wird wie bisher
über die wichtigsten Spiele der Fußball-Bundesliga informieren.  Das
heißt konkret: Die ARD benennt am Montag das Spitzenspiel ihrer Wahl.
Diese Entscheidung kann von der Tagesschau-Redaktion nach
Spielschluss korrigiert werden, und zwar maximal 12 Mal in der
Saison. Nach der bisherigen Erfahrung ist diese Zahl ausreichend, um
tatsächlich das wichtigste Spiel des Tages zu zeigen. Zusätzlich hat
die ARD das Recht, ein zweites Spiel in der Tagesschau zu zeigen.
Dabei kann sie sechs Mal pro Saison (3 Mal in der Hinserie, drei Mal
in der Rückserie) die Auswahl vom Montag korrigieren. Wie bisher wird
die Tagesschau in einer Länge von insge-samt 90 Sekunden über die
Top-Spiele der Bundesliga berichten.
    
    Dazu der ARD-Vorsitzende Fritz Pleitgen: "Ich bin mit dem Ergebnis
sehr zufrieden. Wie bisher können wir das Wichtigste von der
Bundesliga in der Tagesschau zeigen. Die Entscheidung ist gut für das
Publikum und gut für den Fußball."
    
    Der Vertrag mit der Sportrechteagentur der Kirch-Gruppe, ISPR,
bleibt damit bestehen. Er sichert der ARD bewegte Bilder von der
Bundesliga bis Ende der derzeitigen Saison, also bis 2002. Die ARD
nutzt die Bilder für die Berichter-stattung in der "Tagesschau", für
Sportsendungen am Sonntag sowie für ihre Dritten Programme.
    
    Nach der Einigung wird die ARD die heute beim OLG München
eingelegte Beschwerde gegen die Kirch-Gruppe und  ISPR zurücknehmen.
    
    
ots Originaltext: ARD Radio & TV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
ARD-Sprecher
Rüdiger Oppers ,
Tel. 0221/220-1867

Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: