ARD Radio & TV

Das Erste wird Marktführer im 1. Halbjahr 2007 - 52 Millionen Deutsche schalten ARD-Themenwoche im Fernsehen ein

Saarbrücken und München (ots) - Das Erste ist im ersten Halbjahr 2007 das meist gesehene deutsche Fernsehprogramm. Knapp zwei Wochen vor Monatsende kann Programmdirektor Dr. Günter Struve angesichts ausreichend großer Abstände der Sehbeteiligung für die einzelnen Sender auf die Spitzenstellung des Ersten Deutschen Fernsehens verweisen. Mit Stand vom 18. Juni liegt Das Erste mit einem Marktanteil von 13,6% vor den Dritten Programmen, die zusammengefasst 13,4% erreichen. Es folgen das ZDF (13,0%) vor RTL (12,6%), Sat.1 (9,5%), ProSieben (6,6%) und VOX (5,4%). Mit 15,3% Marktanteil wird Das Erste nach Daten der GfK-Fernsehforschung im ersten Halbjahr auch Marktführer am Hauptabend zwischen 20.00 und 23.00 Uhr. Einen wesentlichen Beitrag zum Publikumserfolg des Ersten hat aber auch das Nachmittagsprogramm. Für "Rote Rosen" wurde mit 15,1% im Mai der bislang höchste Marktanteil gemessen. "Sturm der Liebe" behauptet mit Werten um 30% seine Spitzenposition unter den deutschen Serien. 52 Millionen Bundesbürger - 71% der Bevölkerung - wurden durch die Fernsehprogramme der ARD auf das Thema "Kinder sind Zukunft" aufmerksam; allein 43 Millionen Zuschauer schalteten im Ersten Beiträge zur Themenwoche ein. In einer repräsentativen Begleituntersuchung fiel das Urteil des Publikums zum Engagement der ARD ausgesprochen positiv aus: 79% der Befragten bewerteten die Themenwoche mit den Bestnoten "sehr gut" oder "gut" - wie bereits bei der Themenwoche "Krebs" im Vorjahr. Rund 80% der befragten Zuschauer sind der Auffassung, dass die ARD ein differenziertes und realistisches Bild über die Kinder in Deutschland gegeben habe. Drei Viertel (74%) des Publikums ist nach dieser Themenwoche "noch deutlicher geworden, wie wichtig Kinder für unsere Zukunft sind". Pressekontakt: Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: