Forum Moderne Landwirtschaft

Schweine Mobil erreicht mehr als eine Million Menschen - Zweites Schweine Mobil feiert Premiere auf der EuroTier

Berlin (ots) - Seit der Premiere im Januar 2013 auf dem ErlebnisBauernhof der Internationalen Grünen Woche konnte das Schweine Mobil mehr als 1.000.000 Besucherkontakte zählen und hat mittlerweile über 10.000 Kilometer kreuz und quer durchs Land zurückgelegt. Damit hat das vom Hof Seeger aus Hessen, dem Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion (ZDS) und der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) entwickelte Instrument für den verstärkten Dialog zwischen Tierhaltern und Verbrauchern alle Erwartungen an die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit weit übertroffen und sich als Dauerbrenner in der Agrarkommunikation etabliert.

Damit zukünftig noch mehr Ausleihen zu realisieren sind, wird ein zweites Schweine Mobil auf der EuroTier in Hannover vom 11.11. bis 14.11.2014 der Öffentlichkeit präsentiert. In Halle 9 kann jeder Interessierte einen Blick in den mobilen Stall werfen. Denn auch im Jahr 2014 mussten aufgrund der enorm hohen Nachfrage doppelt so viele Absagen wie Zusagen ausgesprochen werden. So machte das Schweine Mobil 2014 an 23 Stationen Halt und mehr als 50 Ausleihanfragen konnten leider wegen Terminüberschneidungen nicht positiv beantwortet werden.

FNL-Geschäftsführer Dr. Anton Kraus erklärt dazu. "Schon jetzt ist die Anmeldeliste für die Ausleihe des Schweine Mobils in 2015 gut gefüllt und sogar für 2018 sind erste Buchungen notiert. Dieser hohen Nachfrage werden wir mit der zweiten Auflage unseres Erfolgsprojektes Rechnung tragen und unsere Ansprechbarkeit zum Thema der verantwortungsvollen Nutztierhaltung erweitern." Zur Bedeutung des Kommunikationsinstruments führte Dr. Kraus weiter aus. "Wir sind überzeugt, dass mit den beiden Schweine Mobilen ein wichtiger Beitrag für den Erzeuger-Verbraucher-Dialog, in Stadt und Land gleichermaßen, geleistet werden kann. Außerordentlich freut uns die erneut breite Unterstützung von Partnern aus der Agrarbranche, die durch ihr finanzielles Engagement die Umsetzung des Projektes erst ermöglichen. Hier gilt ein besonderer Dank der Firma MS Schippers aus den Niederlanden und dem Stalleinrichter Big Dutchman aus Vechta."

Dem Konzept des ersten Schweine Mobils folgend, handelt es sich auch bei der zweiten Version um eine als Anhänger konzipierte transportable Schweinebucht mit Stallhülle und Haltungstechnik, die technisch mit Lüftungsanlage, einer Heizung, einem Futterautomaten, einem zusätzlichen Tränkeautomaten, Beschäftigungsmaterialen sowie Spaltenboden (Beton und Plastik) auf aktuellem Stand ist. Durch eine Fotowand mit Blick in einen Stall mit mehreren Abteilen an der hinteren Innenwand soll der realistische Einblick in eine moderne Schweinehaltungsanlage verstärkt werden. Mit dem Schweine Mobil wird aber nicht nur versucht, einen realistischen Einblick in die moderne Tierhaltung zu geben, sondern vielmehr Transparenz geschaffen und eine Möglichkeit zum Dialog mit Verbraucherinnen und Verbrauchern auch zu kritischen Themen angeboten.

Als Ansprechpartner rund um das Schweine Mobil steht die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) zur Verfügung. Unter www.schweine-mobil.de kann man sich über Ausleihmodalitäten und Hintergründe informieren sowie in einer Bildergalerie Impressionen von besuchten Stationen erhalten.

Pressekontakt:

Ingo Willoh
Pressesprecher
Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL)
Wilhelmsaue 37
10713 Berlin
Tel: +49-(0)30-88 66 355 40
Mobil: +49-(0)152-33967669
Fax: +49-(0)30-88 66 355 90
E-mail: i.willoh@fnl.de
Internet: www.fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: