Frau im Spiegel

Heimliche Hochzeit: "Tatort"-Star Christine Urspruch hat in aller Stille geheiratet

München (ots) - Die kleinwüchsige Schauspielerin Christine Urspruch (39) hat in aller Stille ihren langjährigen Freund, den Theaterregisseur Tobias Materna (39), geheiratet. "Vor drei Jahren, 2007", bestätigt sie im Interview mit der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL. "Aber wir haben beide so schöne Namen, dass wir sie jeder einfach behalten haben." Ihre Tochter Lilo war bereits drei Jahre alt, als die Hochzeit stattfand. "Wir wollten warten, bis unsere Tochter Blumen streuen kann", erklärt Christine Urspruch. "Und prompt bekam ich von ihr einen riesigen Sonnenblumenkopf auf das Kleid geschleudert, sodass es mich fast umgehauen hat..."

Urspruch spielt bald in ihrem 18. "Tatort". Das Angebot für die Rolle war für sie damals eine Überraschung. "Ich habe bis zum endgültigen Ja gehofft und gebetet, dass es klappt, Tatort ist Kult - das war für mich wie ein Sechser im Lotto." Es passiere, dass sie mit einer Folge mal nicht so ganz zufrieden sei. "Mittlerweile ertrage ich es relativ gut, mich selbst in der Rolle zu sehen. Man kann in der Situation ja überhaupt nicht mehr eingreifen. Nach dem Motto: Was machst du denn wieder mit deiner Augenbraue? Warum bewegst du den Kopf so oft hin und her?", so die 39-Jährige. "Andererseits finde ich manchmal auch, dass ich richtig gut in der Szene drin bin und bin dann ganz zufrieden mit mir."

Und wie gut kommt sie mit ihren Kollegen Jan-Josef Liefers und Axel Prahl aus? - "Nach 17 ,Tatort'-Drehs ist es jedes Mal wie ein Klassentreffen, wenn wir uns wiedersehen." Die Chemie zwischen ihnen stimme. "Oft sitzen wir noch privat bei einem Glas Wein, reden und feilen an den Texten", verrät sie. "Wenn ich nicht so viel zu sagen habe, schreiben wir auch mal um. Oder ich höre die beiden ab."

Dass ihr "Tatort"-Chef Boerne ganz schön ruppig mit ihr umgeht und immer wieder Witze über ihre Größe reißt, nervt sie bei dieser Rolle nicht. "Davon lebt die Rolle ja. Es wäre komisch, wenn er irgendwann einmal keine frechen Sprüche mehr loslassen würde." Wenn sie privat auf ihre Kleinwüchsigkeit angesprochen wird, ist es ihr generell am liebsten, wenn die Menschen ehrlich sind. "Wenn mich jemand noch nie gesehen hat und mich erst einmal - kurz - mit offenem Mund anstarrt oder sogar lachen muss, finde ich das auch okay. Man sieht Kleinwüchsige wie mich eben auch nicht alle Tage. Komisch ist es für mich nur, wenn jemand nicht weiß, wie er damit umgehen soll und überfreundlich reagiert oder blöd oder in Erklärungszwang kommt, nach dem Motto: ,Überhaupt kein Problem!'" Das durchschaue sie natürlich.

Ihre Eltern seien nicht kleinwüchsig. "Kleinwuchs kam in unserer ganzen Familie vorher noch nie vor und war bei meiner Geburt auch noch gar nicht ersichtlich." Sie habe von Geburt an O-Beine gehabt. "Als sich die nicht wie bei anderen Babys verwuchsen, gingen meine Eltern mit mir zum Orthopäden. Mit drei Jahren war ich in der Uniklinik Köln, wo sie mir eine Lederschiene zur Beinstreckung verschrieben. Und mit sechs, bevor ich in die Schule kam, hat man meine Beine operativ gerichtet." Dort sei auch festgestellt worden, "dass sich meine Wachstumsfugen früher schließen als andere, und dass ich kleinwüchsig bin".

Angst davor, ihrem Kind die Kleinwüchsigkeit zu vererben, hatte die nur 1,32 Meter große Darstellerin nicht. Sie habe das weder vor noch nach der Geburt untersuchen lassen, sondern gesagt: Es kommt wie es kommt. "Und Lilo hat wunderschöne, gerade Mädchenbeine - es war viel eher meine Angst, dass sie meine O-Beine erbt und ihr zahlreiche Operationen bevorstehen. Aber bis jetzt ist sie normal groß."

Christine Urspruch war mit der Verfilmung des Kinderbuches "Das Sams" 2001 berühmt geworden.

TV-Tipp "Der Fluch der Mumie": Im Münsteraner Tatort geht es diesmal um den Mord an einem Justizvollzugsbeamten und eine circa 2000 Jahre alte Mumie, die kurz vorher auf einem Dachboden entdeckt wurde. Sonntag, 16.5., 20.15 Uhr, ARD.

Pressekontakt:

Ulrike Reisch
Ressortleitung Aktuell
Frau im Spiegel
Tel.: 089-272708977
E-Mail: ulrike.reisch@frau-im-spiegel.de
Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: